Zu beschäftigt für Verbesserungen

Kennen Sie das?

Sie ärgern sich immer wieder über dieselben ineffizienzen und umständlichen Vorgehensweisen in der täglichen Arbeit? Die von Ihnen genutzte Software nervt und bringt, gefühlt, mehr zusätzlichen Aufwand als Entlastung mit sich? Ihnen wird ständig bewusst, dass Abläufe in Ihrer Firma, in Ihrer Abteilung, in Ihrem Team oder im Mikrokosmos Ihres eigenen Arbeitsplatzes alles andere als optimal ablaufen?

Dann befinden Sie sich in guter Gesellschaft, denn das Erkennen und Aufdecken von, vermeintlichen, Unzulänglichkeiten im täglichen „Dienstbetrieb“ ist eine verbreitete Beschäftigung vieler Angestellten. Außerdem ist das Anprangern und Diskutieren darüber, beim kurzen Gespräch in der Kaffeeküche, ein beliebter Zeitvertreib.

Aber, auch wenn diese Feststellung in vielen Fällen begründet sind, ändert sich doch allzu selten etwas an diesen Missständen. Denn Änderungen (und damit intendierte Verbesserungen) bedeuten, vor allem, häufig zunächst einmal einen Mehraufwand, den die Beteiligten auf allen Ebenen entweder scheuen oder, was meist naheliegender ist, schlichtweg nicht leisten können. Ein Team, dass dauerhaft am Anschlag ist, was die Belastbarkeit betrifft, wird weder Zeit noch Muße finden, über das ob und wie von Veränderungen nachzudenken, geschweige denn, die Umsetzung solcher Pläne proaktiv mitzutragen.

Ein Appell an alle Vorgesetzten sei daher: Gewähren Sie Ihren Mitarbeitern ein wenig (kreativen) Freiraum. Schaffen Sie im Tagesgeschäft Luft zum Durchatmen. Fördern und Fordern Sie Ihre Mitarbeiter zur aktiven Teilnahme am Weiterentwicklungsprozess. Dann werden sich oben genannte Erkenntnisse nicht mehr nur in Frust, sondern auch in pragmatischen, zielführenden Ideen entladen.

Nutzen Sie diese kreativen Momente für die Weiterentwicklung Ihrer gesamten Organisation und insbesondere für die Verbesserung Ihrer IT-Systeme und IT-gestützten Abläufe. Halten Sie so mit der digitalen Transformation Schritt. Integrieren Sie bspw. mit Office 365 zwei aktuelle, vielversprechende Trends, Cloud-Computing und Enterprise 2.0, in Ihrem Unternehmen und erschließen Sie Potentiale für eine effektivere und effizientere geschäftliche Kommunikation und Zusammenarbeit.